be veggie

DIY: Instant Gemüsebrühe aus dem Backofen

Heute zeige ich Euch, wie Ihr die Instant Gemüsebrühe ganz einfach selbst herstellen könnt. Die handelsübliche Gemüsebrühe enthält leider viele Geschmacksverstärker, Aromen und Zucker. Das muss alles gar nicht sein. Es schmeckt auch ohne diese unnötigen Zusätze ganz wunderbar.

Die Instant Gemüsebrühe ist genauso wie das handelsübliche Gemüsebrühpulver zu verwenden: 1 Teelöffel reicht für 250 ml Flüssigkeit. Ihr werdet feststellen, dass Ihr die ganzen Zusätze nicht benötigt, da das getrocknete Gemüse durch das schonende trocknen herrlich aromatisch und würzig schmeckt.

Wenn Ihr es Euch ganz einfach machen wollt, kauft eine Packung Suppengrün. Zwei Zwiebeln dazu und Ihr habt alles, was Ihr für eine leckere Instant Gemüsebrühe braucht. Natürlich könnt Ihr Euer Gemüse auch selbst zusammenstellen. Achtet nur darauf, dass Ihr kein Gemüse mit sehr hohem Wasseranteil (z. B. Tomate, Wassergurke…) verwendet. MEIN TIPP: Trocknet Eure Gemüse- und Kräuterreste bevor sie im Müll landen. So könnt Ihr mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen spielen und Euren eigenen Favoriten kreieren.

Um möglichst viele Vitamine zu erhalten, solltet Ihr Euer Gemüse schonend trocknen. Bei 50 Grad Umluft benötigt das Gemüse ca. 8 – 10 Stunden. Damit die Feuchtigkeit aus dem Backofen entweichen kann, klemmt einen Holzlöffel zwischen Tür und Ofen.

Seitdem unsere Maus am Familienessen teilnimmt, achte ich darauf, dass ich nicht so viel Salz beim Kochen verwende. Anfangs habe ich gar kein Salz verwendet. Das war auch mit ein ausschlaggebender Punkt, warum ich die Instant Gemüsebrühe selbst machen wollte. Ich habe im Handel keine Gemüsebrühe ohne Salz gefunden. Auch jetzt kommt meine Gemüsebrühe noch ohne Salz aus. So habe ich beim Kochen einen besseren Überblick, wieviel Salz in meine Gerichte kommt.

Zutaten:

500 gr. Gemüse/Kräuter/Suppengrün
optional: Meersalz

Zubereitung:

  1. Das Gemüse nach und nach (mit der Küchenmaschine/Multizerkleinerer) in grobe Stücke zerkleinern.
  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und das Gemüse darauf verteilen.
  3. Im Backofen bei 50 Grad Umluft wird das Gemüse ca. 8 – 10 Stunden getrocknet. Holzlöffel zwischen Tür und Ofen klemmen.
  4. Das Gemüse im Backofen zwischendurch etwas auflockern.
  5. Ist das Gemüse fertig getrocknet, zerkleinert (in der Küchenmaschine/Multizerkleinerer) es nochmal auf die gewünschte Brühpulvergröße. (optional: Meersalz untermischen)
  6. Den Duft der würzigen Gemüsebrühe tief einatmen und genießen 😍.  Danach die Gemüsebrühe in verschraubbaren Gläsern aufbewahren. Diese Gemüsebrühe hält mindestens 6 Monate. Länger haben wir sie nicht aufbewahrt, da sie bei uns sehr oft beim Kochen verwendet wird 😉

– Guten Appetit –
Eure Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s