be veggie

Grillabend unter Nachbarn

Am letzten Wochenende hatten wir gemeinsam mit unseren Nachbarn unser erstes Straßenfest veranstaltet. Man saß den ganzen Abend gemütlich beisammen und es gab natürlich jede Menge zu Essen: Salate, Baguette, Dips, Antipasti und ganz oben auf der Favoritenliste stand natürlich Fleisch.
Das stört mich aber nicht wirklich. Ich verurteile niemanden dafür, was er isst oder eben nicht isst. Genau dasselbe erhoffe ich mir auch von meinen Mitmenschen. Leider stößt man sehr häufig auf Unverständnis bei „Mischkostlern“, vor allem, wenn es um die vegetarische Ernährung von Kindern geht. Ich glaube die Vegetarier und vorallem Veganer unter Euch, verstehen sehr gut was ich meine. Ich habe aber in den letzten Jahren gelernt, einfach darüber zu stehen.
Nun ja… ich schweife ab. Grillen war angesagt 🙂
Wenn wir zum Grillen eingeladen sind, mache ich mir gerne einen Ziegenkäse, belegt mit Birne und roten Zwiebeln. Ich liebe einfach den fein säuerlichen Geschmack des Ziegenkäses, in Verbindung mit der frischen Süße der Birne und der milden Schärfe der roten Zwiebel. Vielen ist der Geschmack des Ziegenkäses jedoch zu streng. Vielleicht ist der Feta-Ziegenkäse nochmal eine Alternative die man wagen sollte. 😉 Wer sich dennoch nicht traut, kann den Ziegenkäse auch gegen Schafskäse austauschen. Auch kann man die Birne gegen einen Apfel austauschen. Schmeckt beides wunderbar und erfrischend anders auf einem Grillabend, wo man irgendwie doch immer wieder dazu neigt, dasselbe zu grillen.

Noch eine Empfehlung an alle die Ziegenkäse lieben:Nehmt anstatt den Feta-Ziegenkäse eine Rolle Ziegenweichkäse – ein Traum!

Egal für welche Variante ihr Euch entscheidet: Die schmachtenden Blicke sind Euch garantiert. 😉

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Um die Umwelt zu schonen, habe ich mir eine kleine Grillpfanne aus Edelstahl zugelegt. Der Sommer bietet viele Grillabende und je weniger Alufolie verwendet wird, desto besser. Zwei Dinge sind aber zu beachten:

  1. Der Ziegenkäse benötigt etwas mehr Zeit bis er fertig gegrillt ist
  2. Der Ziegenkäse klebt ganz gerne am Boden fest.
    Ich habe am Wochenende eine gute Lösung gefunden: Gebt in die Grillpfanne einen ordentlichen Schuß hocherhitzbares Öl hinein und streut großzügig Paniermehl darüber. Dann einfach den Ziegenkäse darauf platzieren und ab auf den Grill. Das Paniermehl lässt sich einfacher wieder von der Pfanne entfernen und vom Ziegenkäse klebt nichts mehr fest.

Für eine Portion benötigt Ihr:

1 Feta-Ziegenkäse (150 gr. – 250 gr.)
1/2 Birne
1/2 kleine rote Zwiebel
8 Walnüsse
2 TL Honig
1 TL Rosmarin
Gewürze (z. B. Salz, Pfeffer)
Öl (z. B. Olivenöl)

optional: Öl und Paniermehl für die Grillpfanne

Zubereitung:

  1. Den Ziegenkäse mit Öl einpinseln, würzen und in Alufolie oder Grillpfanne (Tipp beachten) legen
  2. Die Birne in Scheiben und die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Ziegenkäse damit belegen
  3. Den Ziegenkäse mit Honig beträufeln und danach Rosmarin darüber streuen
  4. Zum Schluss mit Walnüssen garnieren und ab auf den Grill (bei uns hat sich das indirekte Grillen für ca. 15 Minuten bewährt)

Lasst es Euch schmecken und gebt mir Euer Feedback. Ich freue mich!

Eure Nadine

 

Grill1.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s