Cakes

Das Familientreffen

Freitags ist bei uns immer Familientreffen angesagt. Vier Generationen treffen aufeinander und genießen den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Ich freue mich jede Woche auf unseren Familientag. Die Kinder spielen gemeinsam und wir Großen erzählen uns die schönen Dinge der letzten Woche und manchmal auch unsere Sorgen. Ich hoffe, dass wir diese „Tradition“ noch viele Jahre beibehalten werden. Da wir alle (außer meine Großeltern) berufstätig sind, muss öfter mal eine schnelle Kuchenlösung her. Somit habe ich mich diese Woche für den Zucchinikuchen entschieden. Einfach alle Zutaten in einer Schüssel verrühren, backen, fertig! Wie in meinem Beitrag zur Zucchinipizza schon erwähnt, habe ich im Moment jede Menge Zucchini zuhause. Diese eignen sich hervorragend zum Kuchen backen, da dieser schön saftig und locker wird. Außerdem ist es eine tolle Möglichkeit, meine Maus wieder Zucchini essen zu lassen. Ja ich weiß, es ist auch Zucker und Fett in diesem Kuchen enthalten – aber es ist immernoch besser als Kuchen ohne Zucchini 😉 Ihr werdet feststellen, dass ich die meisten Rezepte mit Dinkelmehl zubereite, da in meiner Familie Weizenunverträglichkeit vorkommt. Damit ich freitags nicht aus Versehen zu Weizenmehl greife, habe ich es mir generell angewöhnt, Dinkelmehl zu verwenden. Geschmacklich macht es auch wirklich keinen Unterschied. Außerdem hat Dinkel auch einen besseren Ruf als Weizen. Es heißt, dass mehr Mineralstoffe und Spurenelemente in Dinkel enthalten ist. Vom Vollkornprodukt profitiert man natürlich mehr als vom Weißmehlprodukt, welches für diesen Kuchen verwendet wird. Vollkorndinkel eignet sich super um leckeres Brot selbst zu backen. Demnächst stelle ich Euch hier mein beliebtes Vitalbrot-Rezept vor. Aber jetzt dürft Ihr erstmal den Zucchinikuchen ausprobieren:

Ihr benötigt für eine Kastenform folgende Zutaten:

400 gr. Zucchini
100 gr. gemahlene Mandeln
100 gr. gemahlene Haselnüsse
150 gr. Rapsöl
3 Eier
130 gr. weißer Zucker
100 gr. brauner Zucker
5 Prisen Vanille aus der Mühle
1 Prise Salz
1 gestrichener TL Zimt
1 EL Backkakao
250 gr. Mehl
1 Päckchen Backpulver
optional: Kuvertüre, gehackte Nüsse (z.B. Pistazien, Haselnüsse)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  2. Zucchini raspeln und in einer Schüssel mit allen Zutaten, außer Mehl und Backpulver verrühren.
  3. Mehl und Backpulver zugeben und nochmal verrühren.
  4. Den Teig in die Kastenform geben (ich pinsel die Kastenform mit Rapsöl ein und streue sie mit Paniermehl aus, damit der Kuchen sich später besser aus der Kastenform lösen lässt) und ca. 55 Minuten im Backofen backen. Fertig.

Optional könnt ihr den Kuchen nach dem Erkalten mit Kuvertüre und Nüsse verzieren, falls ihr ihn etwas hübscher für einen Geburtstag mögt. Geschmacklich ist es aber nicht nötig 😉

Ich freue mich über Eure Kritik, Kommentare und Likes.

– Guten Appetit –
Eure Nadine

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s